FORUM POWER ARCHITECTURES
02. - 03. Februar 2021 l München

Call for Papers

Elektronikentwickler haben unter anderem die Aufgabe, für das zu entwickelnde System eine Stromversorgung einzudesignen – meist als Zukaufteil. Da der Bereich Power oft nicht zu deren Kernkompetenzen zählt, wird die Stromversorgungslösung nicht selbst entwickelt, sondern eingekauft. Die Veranstaltung Power Architectures – Produkte, Konzepte und Lösungen soll die wichtigsten Grundlagen zu Netzteilen und DC/DC-Wandlern vermitteln, sodass Elektronikentwickler und technische Einkäufer aus den Anwendungsgebieten Industrie, Medizin, Smart House (Gebäudetechnik) anhand des Datenblatts einer Stromversorgung schon eine qualifizierte Vorauswahl treffen und dem Stromversorgungshersteller die passenden weitergehenden Fragen stellen können.

Eine sachliche Aufbereitung des Themas ist zwingend erforderlich, werbe- oder marketingbetonte Präsentationen oder reine Produktbeschreibungen sind ausgeschlossen. Bitte auch keine Firmenvorstellung in den Vortrag einbeziehen. Anwendungsbezogene Beiträge aus Forschung und Vorentwicklung sind überaus willkommen, um das Programm zu bereichern. Diese Veranstaltung findet zur gleichen Zeit und am gleichen Ort wie die BatteryWorld statt.

Wir freuen uns auf Ihre Vortragsvorschläge. Folgende Themen seien als Anregung genannt:

  • Architekturen (zentrale oder verteile Stromversorgung)
  • Topologien (Aufwärts-, Abwärtswandler, transformatorische Wandler)
  • Statische und dynamische Kennwerte
  • Eingangsspannungsbereich (Universaleingang vs. feste Eingangsspannung)
  • Thermische Kennwerte (Derating) und Konzepte
  • MTBF vs. Lebensdauer
  • Umgebungsbeeinflussungen durch Temperatur, Klima, Schock und Vibrationen
  • Redundante Lösungen
  • Digitalisierung von Stromversorgungen, Symbiose aus Power und der digitalen Welt
  • Spezielle Features wie »Extra Power« und »Selective Fuse Breaking«
  • Galvanische Trennung und verstärkte galvanische Trennung
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Sicherheit und Schutz
  • Mechanischer Einbau ins System (extern, intern)
  • Elektrisches Einbinden ins System (Fehlersignale, Sequencing, …)
  • Kundenspezifische vs. Standardlösung
  • Normen
  • Fallstudien

Bitte reichen Sie ausschließlich technisch tiefgehende Abstracts ein; produkt- und werbelastige Einreichungen können nicht berücksichtigt werden.

Bitte reichen Sie bis einschließlich 31. August 2020 eine aussagekräftige Kurzfassung Ihres Vortrags ein!

 Bitte halten Sie folgende Informationen zur Einreichung bereit:

  •          Länge der Präsentation (Vortrag 30 min / Workshop 1,5 oder 3 h)
  •          Schlagwörter und Zielgruppe
  •          Titel und Abstract zum Vortrag (max. 3000 Zeichen reiner Text)
  •          Kontaktdaten und Vita des Referenten (Vortragender)

 Wir freuen uns auf Ihre Einreichung!

Ralf Higgelke l Redakteur DESIGN&ELEKTRONIK
Engelbert Hopf l Chefreporter Markt&Technik

Kontakt Organisation:
Nina Thonesen
WEKA FACHMEDIEN 
T: +49 (0)89 25556 - 1323
E: NThonesen@weka-fachmedien.de